Praktische Pädagogik
Lernberatung
Claudia Hartmann


Labyrinth oder Irrgarten?

  

Lange habe ich die Begriffe Labyrinth und Irrgarten synonym verwendet, weil mir der Unterschied nicht bewusst war.
An einem meiner Ausbildungstage zur Lernberaterin wollten wir uns in den Gärten der Welt in Berlin Marzahn beim
Labyrinth treffen. Dort angekommen, ging ich zielstrebig auf den Irrgarten zu. Unübersehbar war er, menschenhoch,
die Linien der Hecken akkurat geschnitten. Das eigentliche Labyrinth als Steinmosaik davor war mir gar nicht auf-
gefallen.Nacheinander betraten wir dann das Labyrinth mit einem unserer Lebensthemen. Langsam und vorsichtig
folgte ich dem Weg mit all seinen Windungen, spürte hinein in dieses ungewohnte Gefühl! Immer wieder glaubte
ich, jetzt sei ich gleich in der Mitte. Doch dann machte der Weg noch einmal eine Wendung und führte mich fast
wieder in die Außenbahn. Ich dachte an mein Thema. Ja, da gab es einige Parallelen. Auch in meinem Leben glaubte
ich mich einem Ziel sehr nah. Doch häufig kam alles ganz anders und mein Leben nahm eine unerwartete Wendung.
Dann endlich: die Mitte. Ich stellte mich hinein, schloss die Augen und konzentrierte mich auf meinen Atem. Ich wurde
ruhig. Auf dem Weg zurück war ich plötzlich voller Vertrauen und Zuversicht bezüglich meines Themas.

Unser Körper und unser Gehirn werden beim Begehen dieses Ursymbols in Schwingung versetzt. Durch die Windungen
des Weges erhalten wir neue Impulse, die unsere Wahrnehmung schärfen und uns für ganz neue Empfindungen sensi-
bilisieren. Seit meiner Ausbildung begegnet mir das Labyrinth immer wieder in den unterschiedlichsten Formen und an
verschiedenen Orten. Inzwischen habe ich viele Teilnehmer/Innen meiner Seminare - auch in Einzelsitzungen - begleitet.
Das Labyrinth spielt dabei eine wichtige und wertvolle Rolle.

Aus meiner Arbeit heraus ist eine Idee entstanden - das  "Moving Labyrinth", welches demnächst durch Berlin "wandert".
Für einige Stunden baue ich es auf und lade Sie ein, es zu begehen, hinein zu spüren und Ihre ganz eigene Erfahrung
damit zu machen.
Der erste Ort ist gefunden und wird bald verraten. Bleiben Sie gespannt. Ich freue mich auf Sie!